Im Gemeindesaal in Mertingen fand die Jahresabschlussfeier der Südstahl GmbH & Co. KG statt. Im Rahmen dieser Feier berichtete zunächst der Firmenchef über die Entwicklung im abgelaufenen Jahr. Der Umsatz sei zwar erfreulicherweise wieder gestiegen und zwar um ca. 15%, so der Firmenchef, allerdings lassen die Margen aufgrund der steigenden Materialpreise und des nach wie vor bestehenden Preisdrucks auf dem Markt noch zu wünschen übrig. Es bleibt zu hoffen, dass der Umsatzanstieg in 2010 den Wendepunkt nach den beiden Krisenjahren des Maschinenbaus bedeutet. Mit dem Abschluss der größten Investitionsmaßnahmen der letzten Jahre, nämlich einem Bohr- und Fräszentrum mit 11,5 m Bearbeitungslänge fühle sich Südstahl noch besser gerüstet für einen eventuellen Aufschwung.

Nach seinem Bericht kam der Firmenchef zum Höhenpunkt der Feier, nämlich der Ehrung der langjährigen Mitarbeiter. Werner Käuferle konnte 9 Mitarbeitern mit insgesamt 140 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren und ihnen für ihre Treue, ihre Verbundenheit und ihren Einsatz in all den Jahren danken. Herrn Hans Hertle konnte der Firmeninhaber zudem eine Treueurkunde, ausgestellt von der Ministerin für Arbeit und Soziales Christine Hadertauer, zum 40-jährigen Betriebsjubiläum überreichen.
Im Anschluss an die Ehrung der Jubilare gratulierte der Firmenchef Marina Hins zum erfolgreichen Abschluss ihrer Industriekaufmannsausbildung und überreichte ihr ein Geschenk.

Abschließend dankte Werner Käuferle allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren Einsatz im zurückliegenden Jahr und wünschte sich ein für alle Beteiligten erfolgreiches Jahr 2011.

Unser Bild zeigt die geehrten Mitarbeiter von links nach rechts.

Weihnachtsfeier 2010 Jubilare

Haß Norbert (10 Jahre), Borisch Reinhard (15 Jahre), Schneid Werner (15 Jahre), Babiarz Hanna (10 Jahre), Foag Christian (15 Jahre), Firmenchef Werner Käuferle, Hertle Hans (40 Jahre), Bachmann Thomas (10 Jahre), Birkner Peter (Leiter Technik und Vertrieb) Nicht auf dem Bild: Markwitz Stanislaw (10 Jahre), Matjuhin Sergej (15 Jahre)